Arthrose

Mehr als jeder 5. Deutsche leidet an zum Teil erheblichen Gelenk- und Bewegungsschmerzen. Betroffene wissen aus eigener leidvoller Erfahrung, wie sehr die Lebensqualität darunter leidet. Häufige Ursache dieser Bewegungsschmerzen ist die Arthrose, eine Erkrankung, die durch Abnutzung bzw. Verschleiß der Gelenke entsteht.

Im fortgeschrittenen Stadium bildet sich der Knorpel so weit zurück, dass Knochen auf Knochen reibt. Damit verbunden sind nicht nur teils unerträgliche Schmerzen, sondern auch eine Bewegungseinschränkung. In einigen Fällen ist eine Linderung dann nur noch durch ein Kunstgelenk zu erreichen. Knochen- und Gelenksschmerzen sind übrigens keine reine Alterserscheinung, wie vielfach immer noch angenommen wird. Der degenerative Prozess beginnt oft schon in jungen Jahren. Auch wenn die Beschwerden im Anfangsstadium meist noch nicht so gravierend sind: Wird nicht rechtzeitig entgegengewirkt, schreitet der Prozess schleichend voran. Im schlimmsten Fall führen die immer stärker werdenden Schmerzen und die damit verbundene eingeschränkte Mobilität sogar dazu, dass der Beruf nicht mehr ausgeübt werden kann.

Bewegungsmangel ist die häufigste Ursache für Arthrose und Schmerzen im gesamten Bewegungsapparat, vielfach begründet durch einen Beruf, der eine überwiegend sitzende Tätigkeit erfordert. Die Folge dieser Bewegungsarmut ist ein deutlicher Rückgang der Muskelmasse, die gleichermaßen auch einen Rückgang der Muskelkraft bedeutet.

Das gezielte Training im Therapie & Rückenzentrum mit unseren Sport- & Physiotherapeuten  beugt dem Verlust von Muskelmasse und dem damit verbundenen Gelenkverschleiß sowie den Schmerzen im gesamten Bewegungsapparat vor. Auch wenn bereits eine Arthrose vorliegt, lassen sich mit gezielten Maßnahmen Entzündungsprozesse positiv beeinflussen.